shutterstock_169022780 Kopie

Schwimmhilfen für Babys

Wenn man Babys mit ins Wasser nimmt, gilt stets die Regel: „Safety first“. Auch mit  Schwimmhilfen darf man die ganz Kleinen nie aus den Augen lassen.

Während früher Schwimmflügel die Lösung der Wahl war, haben Eltern heute eine große Auswahl an Schwimmhilfen für Babys, die in Technik, Handhabung und Sicherheit unterscheiden. Wichtig ist vor allem, dass die Schwimmhilfe das Baby in einer aufrechten Position im Wasser stabilisiert.

Schwimmflügel

 Schwimmhilfen für Babys Schwimmhilfen für Babys

Der Klassiker ist nach wie vor sehr beliebt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Schwimmhilfen über mehrere Luftkammern verfügen. So bleibt der Auftrieb erhalten, auch wenn eine der Kammern undicht ist. Schwimmflügel gibt es natürlich nicht nur im traditionellen Signal-Orange, sondern auch in vielen weiteren Farben und Designs.
Das Unternehmen Bema stellt die klassischen Schwimmflügel seit 1956 her. Das millionenfach bewährte Konzept wurde jetzt noch weiter verbessert und überzeugt mit Doppel-Luftkammer mit Sicherheitsventil und ist in verschiedenen Ausführungen für Kinder und Jugendliche von 0 bis 12 Jahren geeignet.

Schwimmscheiben

 Schwimmhilfen für Babys Schwimmhilfen für Babys
Schwimmscheiben sind  Schwimmhilfen aus Schaumstoff für Babys, Kinder und Erwachsene. Durch das Material sind sie unsinkbar und das Aufblasen entfällt. Ein weiterer Vorteil ist der modulare Aufbau: Je höher des Körpergewicht, desto mehr Scheiben kann man verwenden. Ein Nachteil ist das starre Material, das die Bewegungsfreiheit einschränkt.

Schwimmgürtel

 Schwimmhilfen für Babys Schwimmhilfen für Babys
Der Name verrät es bereits: Schwimmgürtel unterscheiden sich in ihrer Funktion von Schwimmflügeln und -scheiben, denn sie werden nicht an den Armen, sondern an der Hüfte befetigt. Das Resultat ist mehr Bewegungsfreiheit, aber auch weniger Stabilität. Aus diesem Grund ist ein Schwimmgurt eher für größere Kinder als für kleine Babys geeignet.

Kraulquappen

 Schwimmhilfen für Babys

Auf den erstem Blick ähnelt diese Schwimmhilfe den klassischen Schwimmfügeln. Durch das zentral plazierte Armloch soll die Hebelwirkungen optimiert werden, damit selbst Säuglinge mühelos ihre Arme und damit den Kopf über Wasser halten können. Kraulquappen sind für Babys ab 8 Monaten geeignet und sind auch für größere Kinder erhältlich.
 Schwimmhilfen für Babys

Andere Schwimmhilfen

Wasserspielzeug wie zum Beispiel Wasserbälle und ausblasbare Tiere sind keine Schwimmhilfen für Babys. Sie sollte wirklich nur als Spielzeug und in flachem Wasser eingesetzt werden!


Bild: www.shutterstock.com/
FamVeld